Games und Videos mit Philips Hue Lampen synchronisieren

Games und Videos mit Philips Hue Lampen synchronisieren

Offizielle Philips Hue Sync App für Mac und PC

Wollte man Games und Videos mit Philips Hue Lampen synchronisieren, gab es bisher keine wirklich befriedigende Lösung dafür. Was wir in einem anderen Tutorial (»Hue-Lampen mit Fernsehbild synchronisieren«) notdürftig zusammengebastelt haben, ist nun direkt von Philips mit einer offiziellen Software möglich. Zumindest für macOS Sierra/High Sierra und Windows 10. Endlich ist sie da, die kostenfreie »Philips Hue Sync App«.

Ist die »Philips Hue Sync App« installiert und mit der heimischen Bridge verbunden, greift die Software dauerhaft den Bildinhalt ab und schickt die Farbinformationen auf die eingerichteten Hue-Lampen im Raum. Damit das funktioniert, benötigt das Programm auf dem Mac Zugriff auf die »Bedienungshilfen«. Die Software erfragt den Zugriff natürlich im Laufe der Einrichtung selbst. Zu finden ist der Punkt unter Systemeinstellungen > Sicherheit > Bedienungshilfen > Diese Apps dürfen deinen Computer steuern.

Entertainment-Bereiche einrichten

Vorausgesetzt alle Geräte befinden sich im selben Netzwerk, muss nun nur noch ein »Entertainment-Bereich« eingerichtet werden. Dazu nutzt man die Hue-App für iOS. Unter Einstellungen > Entertainment-Bereiche kann man bereits eingerichtete Räume zusätzlich als Entertainment-Bereiche definieren. Philips markiert hier auch die empfohlenen Hue-Leuchten. Zum einen sind natürlich nur farbfähige Leuchten für die Synchronisation geeignet. Zum anderen können manche Hue-Lampen mehr Farben als andere darstellen. So gelten beispielsweise die »LightStrips« als empfohlen, die »Bloom«-Leuchten hingegen nicht. Aber vielleicht liegt das auch an der maximalen Helligkeit der Hue Bloom mit 120 Lumen?

Philips Hue Sync – Einstellungen
Philips Hue Sync – Einstellungen

Und damit ist man bereits fast startklar. Mittels einer kleinen Grafik erklärt man dem Entertainment-Bereich noch, wo die Lampen im Zimmer positioniert sind. Jetzt muss man der Philips Hue Sync App nur noch das Go für den Sync geben. Am Rande: Wer mehrere Monitore einsetzt, kann zusätzlich wählen, welches Gerät als Quelle für den Sync verwendet werden soll. Sehr praktisch, wenn beispielsweise ein Video auf dem Zweitschirm nebenher laufen soll.

Hue Entertainment-Bereich: Lampen positionieren
Hue Entertainment-Bereich: Lampen positionieren

Games und Videos mit Philips Hue
Lampen synchronisieren

Bereits mit einem LightStrip hinter dem Monitor oder Schreibtisch lassen sich sehr gute Eindrücke erzielen. Und es müssen nicht immer Spiele oder Filme sein. Die Philips Hue Sync App kann sich beispielsweise auch für (Foto-)Präsentationen sehr gut eignen. Die App bringt von Haus aus auch die Funktion mit, Musik mit den Lampen zu visualisieren. Hier ist es dann aber mehr oder weniger Glückssache, ob der eigene Geschmack mit der vorgeschlagenen Lichtstimmung zusammenpasst.

So richtig gut wird die Stimmung dann aber im Zusammenspiel mit dem Gaming-PC. Da der Sync fast verzögerungsfrei funktioniert, hat man hier am ehesten das Gefühl »tiefer eintauchen« zu können. Das alles funktioniert so gut, dass man sich direkt den nächsten Schritt wünscht: Unterstützung für PlayStation 4, Nintendo Switch und Xbox One, um den selben Spaß auch im Wohnzimmer am »Big Screen« genießen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.