Affinity Designer: Mehrere Artboards gleichzeitig exportieren

Affinity Designer: Mehrere Artboards gleichzeitig exportieren

Wer mit dem Affinity Designer mehrere Artboards gleichzeitig exportieren möchte, muss in die sogenannte »Export Persona« wechseln. Zu finden ist der Menüpunkt links oben in der Programmpalette. Nach dem Wechsel sind die Fenster »Slices« und »Exportoptionen« die interessantesten Anlaufpunkte. Will man einfach nur schnell alle Artboards exportieren, kann man im »Slices-Fenster« über die aufklappbaren Dreiecke festlegen, im welchem Format das Artboard exportiert werden soll.

Die Einstellungen lassen sich auch schnell von einem Artboard auf ein anderes übertragen. Mit den drei kleinen Icons rechts oben im Fenster lässt sich ein Preset kopieren und auf eine anderes Artboard wieder anwenden. So muss nicht die selbe Einstellung wiederholt manuell vorgenommen werden.

Mehrere Artboards gleichzeitig exportieren

Natürlich lassen sich hier auch mehrere Exportformate festlegen. Beispielsweise einmal als .svg und noch ein .png hinterher. Auch verschiedene »Retina-Formate« sind so schnell abgedeckt, bzw. angelegt. Die Affinity-Datei merkt sich natürlich auch die Einstellungen, damit der nächste Export aller Arbeitsflächen schneller vonstatten geht. Gerade bei Dateien, die häufig Updates nötig haben, lohnen sich die Voreinstellungen in der »Export Persona« umso mehr.

Starten kann man den Export in der »Slices-Palette«. Rechts unten im Fenster findet man den Punkt »Slices exportieren«. Damit das Anlegen der Exporte zukünftig noch einfacher geht, kann man in den »Exportoptionen« zusätzlich Presets und Standardwerte für Exportvorlagen speichern.

Nächstes Tutorial: Mit Affinity Designer Smart Objects anlegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.