iPhone Kamera von HEIF auf JPG umstellen

iPhone Kamera von HEIF auf JPEG umstellen

Apples neues Fotoformat hat zwar als Standard in iOS 11 Einzug gehalten, lässt sich auf dem iPhone aber weiterhin von HEIF auf JPEG umstellen. Das passiert in den Einstellungen unter dem Punkt Kamera > Formate. Alle Kameraaufnahmen lassen sich hier von »High Efficiency« auf »Maximale Kompatibilität« umstellen. Die Erklärung liefert Apple gleich mit: Das High-Efficiency-Format legt die Bilder in HEIF/HEIC auf den Speicher, für die maximale Kompatibilität wird JPEG/H.264 verwendet. Bilder im HEIF/HEIC-Format sollen bis zu 40 Prozent weniger Speicherplatz benötigen.

Ob ein Foto bereits in HEIF (High Efficiency Image File Format) vorliegt, erkennt man beispielsweise im Programm »Fotos«. Wird die Info eines Bildes aufgerufen (cmd+i) ist die Dateiendung des Fotos .HEIC, bzw. das Fotoformat HEIF.

Format der iPhone Kamera auf HEIF/HEIC oder JPEG umstellen
Format der iPhone Kamera auf HEIF/HEIC oder JPEG umstellen
Foto im HEIF/HEIC-Format unter iOS 11
Foto im HEIF/HEIC-Format unter iOS 11

iPhone Kamera von HEIF auf JPG umstellen

In der Praxis dürfte der Wechsel von HEIF auf JPEG aber kaum Unterschiede machen. Zum einen ziehen die Bildbearbeitungsprogramme mit der Unterstützung von HEIF/HEIC nach, wie beispielsweise Photoshop CC 2018 oder Pixelmator. Zum anderen hat Apple Bildexporte hin zu einem Mac oder PC so eingerichtet, dass bei der Übertragung automatisch in JPEG konvertiert wird. Aber auch das lässt sich steuern.

Auf dem iPhone findet man in den Einstellungen der Fotos-App den Punkt »Auf Mac oder PC übertragen«. Voreingestellt ist hier »Automatisch«, also eine Konvertierung ins JPEG-Format. Möchte man, dass die Bilder im Originalformat HEIF/HEIC auf dem Rechner landen, kann man hier einfach auf »Originale behalten« umstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.