Dateipfade über Finderfunktion anzeigen lassen

Dateipfade über Screenshots?

Möchte man jemandem mitteilen wo eine bestimmte Datei – oder ein Ordner – auf einem afp-Server vergraben liegt, bekomme man oft Screenshots aus dem passenden Finderfenster per Mail geschickt. Eigentlich für beide Seiten ziemlich unelegant und wenn man etwas kleinlich mit seinem teurem FibreChannel-Speicher ist, verbrät das ganze auch noch unnötig Platz auf dem Mailserver.

Statt dem Screenshot könnte man ebenso – und vermutlich gibt es noch elegantere Lösungen – die passende Datei markieren und cmd+i drücken. Das Infofenster hält dann den kompletten Serverpfad bereit, der per Copy&Paste als Text in der Mail landen kann. Beispielsweise: afp://xxx.xxx.xxx.xxx/OrdnerXY/MeineDaten/Einladung_0815.jpg Nebenbei kann man die verschickten AFP-Links auch direkt im Safari öffnen, der wiederum den Serverpfad an den Finder weitergibt und umgehend den passenden Ordner öffnet.

Über den Weg würde man dann auch keinen (ungewollten) Einblick in die Finder-Seitenleiste des Mail-Versenders bekommen und könnte auf Ordnernamen wie »Mein Bärchen und ich«, »GerippteFilme« oder »Meine Passwoerter« gerne verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.