Sennheiser Kopfhörermuscheln

Soundhelfer für den Mac

Soundhelfer für den Mac

Wer mehrere Audio-Interfaces an seinem Mac betreibt oder, so wie ich, einfach nur ab und an ein wenig mit der im MacBook eingebauten Soundkarte Aufnahmen macht, hat viel Klickarbeit zu erledigen. Verändern der Aufnahmequelle oder Justieren der Aufnahmelautstärke macht oft einen Blick in die Systemeinstellungen erforderlich. Und diese sind nicht gerade »just one click away« …

Aus diesem Grund bietet Rogue Amoeba, von denen auch das neulich vorgestellte Airfoil stammt, zwei kostenlose Hilfsprogramme an. Diese rüsten einige Funktionen nach, die man sich eigentlich von Mac OS X direkt erwarten hätte können.

SoundSource

SoundSource ermöglicht über die Menüleiste den flinken Zugriff auf alle erdenklichen Lautstärkeregler. Außerdem ist es hier möglich, zwischen den verfügbaren Ein- und Ausgängen zu wählen. Eine Option, das Programm gleich bei der Anmeldung zu starten, ist auch vorhanden.

Eine Funktion, die unter Mac OS 9 vorhanden war, wird durch das Programm LineIn nachgerüstet. Und zwar lässt sich hier ein Audioeingang direkt auf einen Ausgang durchschleifen. So lässt sich beispielsweise ein an den Mac angeschlossenes Mikrofon für eine Durchsage an der Musikanlage verwenden. Als kleines Extra lässt sich die Zuordnung der einzelnen Kanäle beeinflussen. Das heißt, dass sich beispielsweise linker und rechter Kanal eines Stereosignals vertauschen lassen.

Mir ist durchaus bewusst, dass beide Programme für sich keine Sensation darstellen, aber sie verrichten brav ihre kleinen Hilfsdienste. Und da sie kostenlos erhältlich sind, gibt es auch keinen Grund, sich zu beschweren. Beide Programme sind ab Mac OS X 10.5 Leopard lauffähig.

Download von SoundSource und LineIn:
http://rogueamoeba.com/freebies/

Update vom 26. 9. 2010:
Wie mir einer unserer Leser per Kommentar mitgeteilt hat, ermöglicht ein Klick auf das Lautsprechersymbol (mit gedrückter Alt-Taste) eine Auswahl von Ein- und Ausgang – ganz ohne Zusatzprogramm. Danke für diesen Hinweis!

  1. … ist doch möglich! Einfach die alt Taste und dann auf den Lausprecher klicken!

  2. Und wieder ein Trick mit der Alt-Taste, den ich noch nicht kannte. Dankeschön! 🙂

    (Wobei sich hier anscheinend keine Lautstärken regeln lassen … immerhin lassen sich die Ein- und Ausgänge umschalten.)

  3. Man lernt halt immer dazu 😉
    Ich nutze Airfoil auch, aber um Musik über meinen Airport Express auf meinen Verstärker zu streamen.
    Was auch ganz nett ist von Rogue Amoeba, ist das Radioshift, mal getestet?

  4. Den Trick mit der „Alt taste“ war mir auch noch unbekannt … vielen Dank für die wirklich sehr hilfreichen Tipps, ich schau immer wieder gerne hier vorbei und erweitere meinen Horizont 😉

  5. Ich versuche ja auch immer alles selber hinzukriegen, so wie etwa „das muss doch zu machen sein“. Es ist ja auch eigentlich ne ganz einfache Aufgabe: Nimm Eingang und sende an Ausgang und mach Lala.
    Tausend dank, wirklich sehr nützlich. Viel Arbeit erspart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.