Virtua Tennis 4 setzt auf Move und 3D

Virtua Tennis 4

Und noch eine gute Meldung von der Gamescom. Sega bringt 2011 »Virtua Tennis 4« auf die PlayStation 3 und wird neben PlayStation Move auch 3D unterstützen. Gerade die Move-Unterstützung könnte, sofern sie gut umgesetzt wird, ein Killerfeature für die Tennis-Simulation werden und einiges an Spaß versprechen. Mit dem Bewegungscontroller sollen sich dann beispielsweise Stärke der Schläge, der Spin und der Schlagwinkel exakt bestimmen lassen. In Kombination mit den 3D-Funktionen will man für ein noch realistischeres Ballgefühl beim Spieler sorgen.

Sega arbeitet nach eigenen Angaben bei Virtua Tennis 4 eng mit Sony zusammen, um das bestmögliche aus dem Bewegungscontroller rauszuholen. Wir sind gespannt, ob das gelingen wird und denken noch mal an die guten alten Dreamcast-Zeiten zurück, als wir im MacVillage Virtua Tennis in der Regel mit mehreren Angel-Controllern aus »GetBass Fishing« gespielt haben. Also war schon damals der Wunsch nach einer Art Move-Controller vorhanden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.