Kommentar: We love choice … too

Zugegeben, es ist schade, dass man einige der neuen Funktionen der Adobe Creative Suite 5 in Bezug auf auf Flash und die Entwicklung von iPhone oder iPad-Apps nicht nutzen kann. Grund genug für Adobe ein bisschen in die Werbetrommel zu investieren und den Spruch »We love choice« zu propagieren. Damit gibt sich Adobe aber weit offener, als man in anderen Bereichen der eigenen Software ist. Adobes Gedankengänge hören sich allerdings schön an:

At Adobe, we believe that the open flow of creativity, ideas, and information should be limited only by the imagination. Innovation thrives when people are free to choose the technologies that enable them to openly express themselves and access information where and when they want. Everyone loses when technological barriers impede the exchange of ideas.

Schön gebrüllt und vermutlich würden auch alle Kreativen unterschreiben wollen. Aber Adobe schränkt definitiv auch meine Möglichkeiten ein, es muss ihnen nur um den Verkauf der neusten Creative Suite gehen. So ist es beispielsweise schon seit Jahren ein Ärgernis für Fotografen, dass Adobe das Camera Raw Plug-In immer nur für die jeweils aktuellste CS-Version weiterentwickelt. Im Klartext kann ich also in einiger Zeit gekaufte Kameras nicht mehr voll mit meiner Photoshop-Version CS3/CS4 nutzen, da schlichtweg die RAWs nicht unterstützt werden.

So heißt es dann auch nach dem Release der Creative Suite 5 umgehend »Camera Raw 6 and later is not compatible with Photoshop CS4«, was meiner Meinung nach alles andere als »We love choice« ist und auch nicht das einzigste Beispiel in diese Richtung. Das soll natürlich keinesfalls das vieldiskutierte Flash-Verhalten von Apple rechtfertigen, aber wenn man in die Welt ruft wie offen man bei Adobe doch in Sachen Web eigentlich ist, sollte man auch anfangen etwas vor der eigenen Haustür zu kehren und eventuell die Support- und Update-Politik überdenken, die ebenfalls Barrieren aufbauen kann.

  1. Gerade in Sachen Flash: Ich würde auch gerne mit einem anderem Programm Flash-Dateien editieren und bearbeiten können als mit Adobe Flash! Denn: We love choice!

  2. Pingback: Adobe: We Love Apple @ Video News

  3. Dornröschen

    Würd ich ebenfalls so unterschreiben. Adobe ist alles andere als offen bei Flash und die Update-Poltik oft drauf ausgelegt nicht mit neuen Features sondern mit wegfallenden zu locken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.