Aktivität bei MobileMe

Aktivität bei MobileMe

Es tut sich was bei MobileMe, auch wenn man manchmal den Eindruck hat, dass der Dienst bei Apple schnell in Vergessenheit gerät. Nach der durchgängigen SSL-Verschlüsselung der Me.com-Seiten und dem Gerücht, dass der Dienst demnächst von Apple kostenlos angeboten werden könnte, macht sich Apple nun an das eigene Webmail-Angebot und bietet dafür seit gestern einen Betazugang an, der momentan allerdings nur in Englisch verfügbar ist.

Wer den Button »Request an invitation« in seinem Account vorfindet kann an der Beta teilnehmen und bekommt beim Webmail-Zugriff unter anderem eine neue Widescreen-Ansicht (siehe Screenshot oben) geboten. Dazu kommt die Möglichkeit Mails über Filter automatisch in bestimmte Ordner zu leiten und eine eigene Mail-Archivierung. Beim Schreiben von Nachrichten spendiert Apple seinen Benutzern die Möglichkeit in die Formatierung (bold, italic, Schriftfarbe, eingebettete Bilder und URL-Kürzung) der Mails einzugreifen.

Voll unterstützt werden die neuen Features von Safari 4 (Mac und PC), Firefox 3.6 und dem Internet Explorer 8. Ein FAQ von Apple soll weitere Fragen zur Beta klären, die man auch jederzeit wieder verlassen kann, sollte die Testversion noch mit zu vielen Fehlern behaftet sein. Auch wenn die neuen Funktionen vermutlich niemanden vom Hocker reißen dürften, ist es schön zu sehen, dass bei MobileMe mal wieder etwas Bewegung aufkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.