Game over für Linux

Unsere PS3-Sektion hat es ja schon verkündet: Nachdem die PS3 Slim bereits keine Linux-Unterstützung mehr bekommen hatte, wechselt Sony nun endgültig wieder auf die dunkle Seite der Macht und stellt am 1.April die Linux-Unterstützung für alle Playstation 3-Modelle über ein Firmware-Update ab. Offiziell wird der Schritt mit Sicherheitsbedenken begründet, doch schon der direkt darauf folgende Satz in der Ankündigung lässt vermuten, dass es noch weitere Bedenken gegeben haben könnte.

Erntete Sony bei der Markteinführung der PS3 mit der Möglichkeit zur Linux-Installation noch viel Beifall, kamen schnell auch die Grenzen der Linux-Unterstützung ans Tageslicht. So beschränkte Sony von Anfang an den Zugriff auf die Hardware, um die Möglichkeit der Linux-Installation dann bei der PS3 Slim ganz zu entfernen. Schließlich also das komplette Aus für alle PS3s. Nicht wenige vermuten, dass bei der Entscheidungsfindung der Hypervisor-Exploit eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben könnte. Der Entwickler des Exploits hat jedenfalls schon angekündigt, an einer Möglichkeit arbeiten zu wollen, das OtherOS-Feature in der aktuellen Firmware-Version zu reaktivieren.

Da nach einem Upgrade auf die Firmware 3.21 kein Zugriff auf die Linux-Partition mehr möglich ist, wird allen PS3-Besitzern dringend empfohlen, ihre Daten in Sicherheit zu bringen. Alle, die Linux auf ihrer PS3 weiter benutzen wollen, dürfen das Firmware-Upgrade nicht einspielen. Dies hat dann allerdings auch zur Folge, dass der Zugang zum Playstation Network nicht mehr möglich ist, der immer nur mit der aktuellen Firmware-Version aktiviert werden kann.

  1. This is an April’s Fool Day joke 🙂 😉 🙂

  2. I hope it is, yet it fits perfectly into their recent actions. And it would be a really a bad habit to start an April Fool before April, 1st.

  3. Nein,was soll das denn jetzt?
    Was hat Sony davon?Das war ein Grund,warum ich mir die PS3 überhaupt kaufen wollte – so werde ich jetzt selbstverständlich zu dem Konkurrenten wechseln,da es mittlerweile die Möglichkeit gibt die 360 für knappe 120€ zu bekommen (PS3 ist das Billigste immerhin immernoch ca. 250€). Zumal erscheint für die 360 das Projekt Natal :-p – das wird sicherhlich auch ein netter Spaß.
    Das Update nicht zu verwenden dürfte ja auf lange Sicht auch keine Alternative sein….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.