Rebuild der Aperture 3-Library

Rebuild der Aperture 3-Library

Aperture 3 hat nicht gerade den saubersten Start hingelegt und auch jetzt noch müssen sich viele Benutzer mit beschädigten Libraries rumschlagen. Vor allem, wenn sie diese von Aperture 2 übernehmen. In den meisten Fällen lässt sich das Problem aber relativ einfach mit einem Rebuild der Library beheben, was auch Apples erste Supportantwort auf das Problem ist.

Um den Rebuild anzuwerfen schließt man Aperture 3 und öffnet dann die betroffene Library direkt mit einem Doppelklick und hält dabei die Testen »alt« und »cmd« gedrückt, worauf ein neues Dialogfenster auftaucht. Der Rest bleibt weitgehend selbsterklärend. Der Punkt »Datenbank reparieren« bringt in den meisten Fällen bereits das gewünschte Ergebnis einer wieder funktionierenden Library.

Die Datenbank neu anzulegen war zumindest bei den Fällen die bei uns aufgetaucht sind nicht notwendig und sollte auch der letzte Punkt zur Rettung der Library sein. Der Punkt »Zugriffsrechte reparieren« ist wiederum nur dann interessant, wenn einzelne BIlder in der Library nicht auftauchen oder die komplette Library nicht angezeigt werden kann. Das wiederum kann gerne passieren, wenn die Library den hinterlegten Benutzer in Mac OS X wechselt und die Zugriffsrechte durcheinander gekommen sind.

»Rebuild-Menü« von Aperture 3:
Rebuild der Aperture 3-Library

  1. das hat bei nir nix geholfen —

    kann aperutre nicht öffnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.