Airlock, Chief of Security

Airlock

Wer kennt das Problem nicht? Kaum ist man mal 30 Minuten nicht am Rechner und hat vergessen ihn mit dem passwortgeschützten Bildschirmschoner zu versehen, schon gehen die Probleme los. Programme werden sabotiert, ein paar unschöne Webseiten werden aufgerufen damit man im nächsten Firewall-Report mit rotem Ausrufezeichen markiert wird, ein paar seltsame E-Mails werden von den freundlichen Kollegen in eigenem Namen an den Abteilungsleiter geschickt, ein paar Rechner anderer Kollegen über das offene Apple Remote Desktop zum Absturz gebracht und die Freigaben auf den FiBu-Server werden schnell noch angepasst.

Klingt schizophren? Ist es auch. Trotzdem hält das eine Softwarefirma nicht davon ab eine Systemerweiterung namens »Airlock« auf den Markt zu bringen, die mit Hilfe einer Bluetooth-Verbindung zu iPhone oder iPod touch den Rechner automatisch absichert, wenn man sich von diesem weit genug entfernt. Ist das iPhone, oder der iPod touch, einmal am Rechner über Bluetooth registriert, lässt sich über einen »Range Indicator« einstellen, wie weit man sein Gerät vom Rechner entfernen muss, damit dieser in den abgesicherten Modus geht. Trägt man sein iPhone wieder zurück an den Arbeitsplatz, wird der Mac automatisch wieder freigegeben. Und sollte der Akku vom iPhone mal schlapp machen, kann man den Rechner zur Not auch mit einem Passwort wieder entsperren.

Neben der »Bluetooth-Sicherung« kann Airlock noch bestimmte Aufgaben beim Sperren und Freigeben des Rechner erledigen. So lässt sich beispielsweise ein beliebiges Apple-Script abspulen, oder man lässt die Systemerweiterung bei der Rückkehr zum Rechner einige Programme öffnen. Das war es dann auch schon. Die Software funktioniert soweit ganz gut, kann aber in Kombination mit einigen anderen angeschlossenen Bluetooth-Geräten Probleme bereiten, die sich darin äußern, dass die Bluetooth-Verbindung abbricht und folglich der Rechner mitten in der Arbeit gesperrt wird. Die Entwickler arbeiten aber bereits an einer Lösung, die schnellstmöglich per Patch nachgereicht wird. Airlock kostet 7,77 Euro, eine Demo steht auf der Herstellerwebseite zum Download bereit.

Wer auf die Bluetooth-Spielerei verzichten möchte, kann natürlich seinen Rechner auch mit Bordmitteln absichern. Dazu muss unter Systemeinstellungen > Sicherheit nur ein Häkchen bei »Kennwort erforderlich nach Beginn des Ruhezustands oder Bildschirmschoners« gesetzt werden. Dazu unter Einstellungen > Schreibtisch und Bildschirmschoner > Bildschirmschoner eine »aktive Ecke« einrichten und schon hat man mit einem Mauszug einen ähnlichen Effekt. Man darf ihn, beim Verlassen des Rechners, nur nicht vergessen, sofern es überhaupt notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.