MW2: Gegenwind aus Russland

MW2

Update 17.11.: Activision hat sich mittlerweile zu Wort gemeldet und den Verkaufsstopp von MW2 in Russland dementiert. Die Quelle der Info soll laut dem Spielepublisher falsch informiert sein. Demnach gibt es kein Verkaufsverbot, auch wenn man in der PC-Version besagte Mission entfernt hat. Laut Activision hat man bisher lediglich die PC-Version des Spiels in Russland veröffentlicht.

»Modern Warfare 2« kann schon den ein oder anderen Gewissensbiss auslösen und steht nicht ohne Grund zwischen Kriegsverherrlichung und einem guten Videospiel, bei dem es auch nur ums Spiel geht. Gewissensbisse scheint es dabei aber recht wenige zu geben. Allein in den USA und Großbritannien wurde das Spiel in den ersten 24 Stunden(!) über 4,7 Millionen mal verkauft, was einen Umsatz von ca. 310 Millionen US-Dollar für den Herausgeber bedeutet. Und natürlich ganz nebenbei auch eines der besten Einspielergebnisse, die ein Videospiel in so kurzer Zeit erreicht hat.

In Russland bekommt Modern Warfare 2 aber mittlerweile Gegenwind. Und die, die MW2 schon gespielt haben, werden auch wissen warum. Natürlich steht einmal mehr die vieldiskuttierte Flughafenszene im Mittelpunkt, in der man als Undercover-Agent auf Seiten russischer Terroristen ein Blutbad unter Zivilisten anrichtet. Der wohl kalkulierte Tabubruch des Publishers soll nun die russische Regierung auf den Plan gerufen haben, die die Konsolenversion von MW2 aus den Läden zurückrufen ließ. Die Konsolenversion darf somit erst wieder entschärft in russischen Läden stehen. In Deutschland wurde die Szene bereits im Vorfeld etwas entschärft, um Probleme mit der USK-Freigabe zu umgehen.

Die PC/Steam-Variante von MW2 wurde in Russland bereits mit einem Patch versehen, der die Mission komplett entfernt. Die Konsolenversion wird, entsprechend angepasst, wieder in einigen Wochen in den Läden stehen.

  1. „über 4,7 mal verkauft“

    Hmm in meiner Freundesliste spielen es mindestens 5 😉

  2. Stimmt. Ich habs ja auch und deswegen auf 6 Exemplare korrigiert 😉
    Danke!

  3. Du bist doch in meiner Freundesliste 😉

  4. Verdammt … Folgefehler 😀

  5. Na dann seit Ihr ab jetzt auch in meiner Freundesliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.