Modern Warfare-Geraschel

Modern Warfare 2 - Warfare-Geraschel

Nachdem »Modern Warfare 2« schon bei einigen Händlern auf Lager liegt und wohl auch schon verschickt wird, kommt auch das übliche Marketing-Geraschel in Gang. Mit dabei ist diesmal der Aufreger, dass die deutsche Version, obwohl sie als Infinity Ward als ungeschnitten angekündigt wurde, wohl doch einen kleinen »Cut« beinhaltet. Wie sich vermutlich schon rumgesprochen hat, geht es um die Flughafenszene. Wird in der deutschen Version versehentlich auf einen Zivilisten geschossen, wird ein sofortiges »Game Over« auf den Bildschirm geworfen. In den anderen Spielversionen ist dies nicht der Fall. Sagen wir es mal so: Es gibt schlimmere »Schnitte«.

Das andere Geraschel betrifft den Multiplayer-Modus, wird aber vermutlich ebenso viel Diskussionen aufwerfen, sollte sich das Gerücht bewahrheiten. Im Online-Modus soll man angeblich mit Nuklearwaffen hantieren dürfen. Irgendwelche Gewissensbisse scheint es aber seitens der Spieler nicht zu geben, denn das neue Call of Duty wird schon jetzt als der große Verkaufsschlager für das Weihnachtsgeschäft 2009 gehandelt.

Die kommenden Bewertungen und Reviews werden dem Titel dann den restlichen Schub geben, einen der erfolgreichsten Starts in der Videospielgeschichte hinzulegen. Momentan gilt zwar noch ein Embargo auf die Reviews, aber seit gestern geistert eine 9,5/10 von IGN durchs Netz. Aber das das Spiel schlechte Bewertungen bekommt, glaubt eigentlich niemand, weswegen Wertungen jenseits der 90% keine Seltenheit bleiben dürften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.