WLAN 1.0 stable

Die neu bezogene MacVillage-Außenstelle hat nun auch ein stabiles WLAN! Der örtliche Anbieter Unitymedia legt seinem Angebot ja, wie viele anderen Provider auch, den WLAN-Router DIR-300 von D-Link kostenlos bei. Der Router an sich ist leicht über ein Webinterface zu konfigurieren, so dass das Errichten des WLAN eigentlich eine Sache von Sekunden ist. Eigentlich.

Nun sind wir in der Außenstelle nicht alleine und es gibt eine Menge Störfaktoren (andere WLANs) um uns herum. Konkret äußert sich das darin, dass die Verbindung in unregelmäßigen Abständen zusammenbricht und erst nach ein paar Minuten wiederhergestellt werden kann. Selbst die sorgfältige Kanalwahl mildert die Verbindungsabbrüche nicht.

Weitere Recherchen führen schließlich zu einem mysteriösem Wert in den erweiterten WLAN-Einstellungen des Routers namens Beacon Interval. Dieser regelt die Zeitabstände, in denen der Router versucht, die Clients zu synchronisieren. Eine Verkleinerung des werksseitig auf 100ms eingestellten Werts soll angeblich die Stabilität der Verbindung positiv beeinflussen. Interessanterweise ist hier genau das Gegenteil der Fall: Eine Verlängerung des Werts auf 500ms resultiert in einer stabileren Verbindung, während ein Verkürzung dazu führt, dass die Verbindung noch öfter abbricht. Zum Glück muss ich das nicht verstehen…

  1. Jetzt weist du auch warum ich so ein WLAN Hasser bin… es verhält sich immer genau anders als man erwartet.

    Ich vermute aber das er mit einem langen Interval noch mit dem syncen hinterherkommt. Mit dem kurzen wird wohl was verbummelt oder die Firmware baut mist.

    mfg Betz Stefan

  2. Wir hatten haben auch nen Unity Media Anschluss mit der gleichen Hardware. Bei uns hat der Router zusätzlich dauernd den Clients die gleiche IP zugewiese.
    Lösung: upgrade auf die nächste Firmwareversion.
    Seitdem läuft der ganz gut ^^.

    greez
    d4rk

  3. Hast du schon mal nachgeschaut, welche WLAN-Kanäle um dich herum belegt werden? Wenn du einen finden kannst, der idealerweise zwei Kanäle Abstand zu den benachbarten hat, könnte das der Qualität der Verbindung dienlich sein.

    Dass eine Verkürzung des Beacon Interval eine negative Auswirkung auf die Verbindungsqualität hat, kann ich mir nicht erklären.

  4. Lucas (tach grolich xD)

    Ihr könnentet den Router durch ein 5GHz-Modell austauschen. Diese Frequenz ist bei weitem nicht so stark von den anderen Acces Points in der näheren Umgebung verwendet wie die „normale“ 2,4GHz Frequenz.

  5. Hallo!
    Danke für diesen informativen Beitrag!

    Mfg.
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.