Uncharted 2 – Ausflug nach Tibet

Uncharted 2 – Ausflug nach Tibet

Reviews sollte man ja eigentlich immer erst dann schreiben, wenn man das Spiel auch komplett durchgespielt hat. Ein Ausnahme macht da »Uncharted 2«, dass wir im MacVillage gleich zwei mal hintereinander durchgespielt haben. Und irgendwie könnte man trotzdem noch ohne Probleme einen dritten Durchlauf dranhängen. Auf eine Bewertung können wir demnach auch verzichten, denn selten hat uns ein Spiel so schnell in den Bann gezogen wie Drakes neues Abenteuer. Die Entwickler von »Naughty Dog« haben alles richtig gemacht, aus den etwas schwächeren Abschnitten des ersten Teils gelernt und ein wirklich beeindruckendes Spiel in die Läden gestellt, dass man jedem PS3-Besitzer nur empfehlen kann.

Das beste an Uncharted, die gute Story im Single-Player-Modus, haben sich die Entwickler bewahrt und noch weiter verbessert. Auch der zweite Teil spielt sich wie ein Mix aus Kinofilm und Spiel und hat alles, was ein »Indiana Jones-Abenteuer« so bieten kann: Eine Schatzsuche, coole Sprüche, einen (fast) unzerstörbaren Glückspilz als Hauptfigur und jede Menge Action, alles verpackt in einer spannenden Geschichte. Die Grafik ist ein Traum, die Steuerung von Drake ist im Vergleich zum ersten Teil weiter verbessert worden, die KI der Gegner wurde verfeinert und die Speicherpunkte im Spiel sind so fair gesetzt und ausgetüftelt, dass es zwar stressige, aber niemals frustrierende Abschnitte gibt.

Uncharted 2: Among Thieves ist also ein ca. 10-12 Stunden langer spielbarer Kinofilm mit jeder Menge frischen Ideen, die kontinuierlich für Spannung sorgen. Am Ende des Spiels wünscht man sich eigentlich nur noch sofort Teil 3 in die Konsole legen zu dürfen und noch ein Abenteuer dranzuhängen. Da einem das leider noch viele Monate verwehrt bleiben wird, kann man weitere Zeit mit dem Multiplayer-Modus oder der Schatzsuche (=Trophies) von Uncharted 2 verbringen. Gerade die Suche nach den 101 versteckten Schätzen bringt einem noch zusätzlich an den ein oder anderen übersehenen Ort in Uncharted 2.

Etwas zum Meckern wird man bei Uncharted 2 also nur schwer finden können. Zwar haben wir uns mal in einer Palme verfangen, die uns dank Grafikfehler nicht mehr ausspucken wollte und mal sind wir bis zur Hüfte im Schnee eingesackt und konnten uns nicht mehr richtig bewegen, aber das war es auch schon. Uncharted 2 ist also ganz nah dran am perfekten Spiel und wird unserer Meinung nach auch nach dem ersten Durchspielen nicht wirklich langweilig. Ganz nebenbei hat es Sony mittlerweile geschafft den alten Uncharted 1-Soundtrack in iTunes einzustellen. Natürlich dicht gefolgt vom zweiten Teil, falls bei jemanden Interesse besteht. Uncharted 2: Among Thieves kann jedenfalls die hohen Erwartungen voll erfüllen und hat sich mit Sicherheit einen Ehrenplatz in der Spielesammlung gesichert. Wie auch schon das »Vorjahresmodell« 😉

  1. Hat denn gar keiner was schlechtes über das Spiel zu sagen?! 😉

    Werds mir morgen auch mal holen und wehe es ist scheiße ^^

  2. great_oberon

    Das Vorjahresmodell musste einfach kommen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.