10.6: 32-Bit-Safari und DVD-Screenshots

Snow Leopard

Die Umstellung auf den Snow Leopard kostet dem ein oder anderen Safari Plug-In die Kompatibilität mit dem Browser. Zumindest wenn Apples Browser im 64 Bit-Modus gestartet wird. Um die Plug-Ins zurück zu holen reicht es aus in den Programme-Ordner zu navigieren, Safari auszuwählen und mit cmd + I das »Info zu«-Fenster auf den Schirm zu holen. Wird nun der Haken bei »Im 32-Bit-Modus öffnen« gesetzt, sollten die Plug-Ins nach Neustart des Browsers wieder ihren Dienst verrichten.

Weit erfreulicher als ein nicht funktionierendes Plug-In ist eine Detailänderungen, die Apple am DVD-Player vorgenommen hat. Unter Mac OS X 10.5.x war es bisher nur über ein Extra-Programm oder das Terminal möglich einen Screenshot zu machen, wenn der DVD-Player gleichzeitig einen Film abspielt. Die Einschränkung ist nun glücklicherweise aufgehoben und Apple erlaubt das »Screenshotten« während der Filmwiedergabe. Etwas bockig bleibt man allerdings beim Versuch dem Film selbst einen Screenshot abzuringen. Wird das Fenster des DVD-Players abfotografiert, legt der Schneeleopard nur ein transparentes PNG auf die Festplatte. Wird der komplette Bildschirm fotografiert, bleibt der Filmbereich ebenfalls »ausgegraut«.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.