Aids ist ein Massenmörder

Wir hatten ja schon eine ganze Weile keine klassische Werbekampagne mehr im Dorf. Aber die Plakate über die ich gestern Abend gestolpert bin kann man hier ruhig mal zeigen, verbinden sie doch eine geschliffen brutale Ästhetik mit dem zwiespältig zu betrachtenden Hitler-Effekt. Der Berliner Verein Regenbogen e.V. hat von der Hamburger Agentur das comitee eine crossmediale Kampagne zum Welt-Aids-Tag 2009 entwickeln lassen, die es schon in sich hat. Zunächst mal der Spot dazu:

In schön groß gibt es dazu hier noch drei Plakate anzugucken, in denen Aids von Hitler, dem alten Saddam und Stalin personifiziert wird. Zusammengefasst finden sich schlussendlich alle  Elemente der Kampagne auf der dazugehörigen Webseite.

  1. Also ich habe schon viel gesehen, aber das übersteigt alles bisher erlebte. WTF ist das einzige, was mir dazu einfällt …

  2. great_oberon

    Könnte man das Video auf euren Viddler-Account laden, da das Video auf Youtube nicht mehr vorhanden ist.

  3. Wir haben leider keine Daten da – aber auf der Kampagnenseite gibt es den Clip noch.

  4. Pingback: Tweets that mention Suburb@MacVillage » Aids ist ein Massenmörder -- Topsy.com

  5. hmm weis nicht finde das ganze irgendwie zu viel. ich meine provozieren ok, aber ich finde irgendwo kann man sowas auch übertreiben.

    warum kriegt eigentlich immer der mann die rolle aids zu symbolisieren ^^ fällt mir nur mal so auf…

    ähem

  6. Alos ich kenne dieses video , krass , schade das youtube es runtergenommen hatt…

    Warum mann? villeicht das wenn ein aisdkranker mann mit ner frau schläft die warshceinlcihkeit einer übertragung viel größer ist als andersrum?

    Oder einfach nur weil der Mann eh immer nur „böse“ ist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.