Home v1.3 mit neuen Funktionen

HOME

Im September gibt es nicht nur die neue PS3 Slim inklusive Firmware 3.0, sondern auch ein größeres Update für »Home«. Version 1.3 bringt ein vielverlangtes Feature, dass der PlayStation Blog (US) mit nur drei Worte ankündigt: Universal. Game. Launching. Richtig gelesen, denn nach dem Update wird man aus Home jedes Multiplayer-Spiel seiner Wahl starten können. Und somit wird man sich nicht mehr in Home abmelden müssen, wenn man mit seinem Gegeneüber ein Spielchen wagen will. Games die den Spielstart aus Home heraus voll unterstützen, wie beispielsweise Street Fighter IV, Resistance 2, MotorStorm und Far Cry 2, werden zudem mit einem Icon gekennzeichnet, das über dem Kopf des Avatars abrufbar ist.

Ebenfalls interessant dürfte die Vorschau für die Shops in Home sein. Egal ob Möbel oder Kleidung für den Avatar, nach dem Update wird man sich das ganze in einer 3D-Vorschau ansehen können. So lassen sich die Klamotten, fast schon wie im echten Leben, direkt am eigenen Avatar testen. Außerdem soll es eine Mietoption für bestimmte Objekte geben. Ebenfalls neu werden die sogenannten »Consumables« sein. Sony startet hier mit einer »Shrink Potion«, die aus eurem Avatar einen Zwerg macht. Die Consumables werden nicht dauerhaft verwendbar bleiben. Ob (und was) der ganze Spaß kosten wird, erfahren wir vermutlich erst nach dem Update.

Vollkommen umsonst wird hingegen eine Kamera sein, die an alle Home-Anwender verteilt wird. Fotos lassen sich damit in der 1st- oder 3rd-Person-Perspektive aufnehmen und gespeichert werden die Bilder direkt im passenden XMB-Ordner. Von dort aus können die Schnappschüsse in den Bilderrahmen in den eigenen Wohnungen landen, sofern es die Funktion auch nach Europa schafft. Das waren dann die größeren Updates. An kleinen Veränderungen gibt es unter anderem neue Aktionen für den Avatar (z.B. Münze werfen) und eine einstellbare Cache-Größe (3, 5, 8 und 12 GB) für ein flüssigeres Home.

Da die ganzen Infos aus dem US-PlayStation-Blog stammen ist leider noch nicht so ganz klar, ob die ganzen Funktionen auch auf unserem Festland aufschlagen werden. Vor allem auf die Kamera wird man vermutlich schon schnell nicht mehr verzichten wollen. Sony bringt generell mehr Interaktivitätsmöglichkeiten ins Spiel, was Home durchaus nochmal einen Schub verleihen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.