Lebenszeichen von Need for Speed: Shift

Man merkt, dass die E3 vor der Tür steht. Electronic Arts hat ein Infopaket zu »Need for Speed: Shift« auf den Weg gebracht. Das simulationslastige Rennspiel verfügt über 18 authentische Rennstrecken und 65 Original-Fahrzeuge. Den BMW M3 GT2 kann man gleich im Video und den Screenshots bewundern. Die Fahrzeuge sind aus den letzten 35 Jahren zusammengesucht und beinhalten solche Schmuckstücke wie den 2007 Lamborghini Reventón, bishin zu Klassikern wie den 1972 Nissan Skyline 2000GT-R. EA lässt es sich nicht nehmen, auch gleich alle Rennstrecken und Wagen aufzulisten. Die Rennwagen gibt es, der Übersicht halber, in einer eigenen Textdatei.

Rennstrecken:
1. Alpental
2. Autopolis International Racing Course
3. Ambush Canyon
4. Brands Hatch
5. Dakota
6. Ebisu Circuit
7. Glendale
8. Hazyview
9. Mazda Raceway Laguna Seca
10. London
11. Miytomi
12. Nordschleife
13. Road America
14. Rustle Creek
15. Silverstone
16. Circuit de Spa Francorchamps
17. Tokyo
18. Willow Springs

  1. Das sieht richtig gut aus, endlich mal nicht mehr nur optisch tunen 😉

  2. Ja, hoffentlich wird das mal wieder ein gescheites NFS 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.