Zwischen iMac und Mac Pro

Zwischen iMac und Mac Pro

Spekuliert wird schon lange, wann denn nun die ersten Vierkernprozessoren ihren Weg in Apples »Consumer-iMac« finden. Laut HardMac soll es mit Intels Core i5 endlich soweit sein. Die Nehalem-Prozessoren sollen in einigen Monaten erscheinen und Geschwindigkeiten um die 2,66 GHz bieten und relativ wenig Strom verbrauchen.

Das eigentlich interessante Gerücht betrifft aber die Spekulationen um einen neuen »Mac-Tower«, den Apple zwischen Mac Pro und iMac positionieren könnte. Schon lange wünscht sich die Mac-Gemeinde einen Standrechner, der aber nicht gleich die geballte Kraft (und den dazu passenden Preis) eines Mac Pro mit sich bringt. Der Mac mini konnte da kaum punkten, da der Rechner zu wenig erweiterbar ist. Der »Mac-Tower« hingegen könnte Platz für mehrere Festplatten und PCI-Express-Karten bieten und sich mit ca. 1500 Euro irgendwo zwischen Consumer-Gerät und Workstation etablieren.

»Schön wär’s« werden jetzt vermutlich viele Agenturen, Verlage, Fotostudios, Grafiker und andere Interessenten schnaufen. Bisher fällt die Wahl doch meistens auf einen (relativ teuren) Mac Pro, sofern ein iMac nicht ausreicht, oder man auf andere Displays setzen möchte. Ein kleiner Standrechner mit gutem Design wäre da natürlich eine willkommene (Zwischen-)Lösung, was auch immer wieder ein willkommenes Gerücht ist. Wie immer bleibt nur die Frage, ob Apple da mitspielen möchte, oder ob man lieber weiter im Pro-Bereich mit guter Hardware auch gutes Geld verdienen will.

Eine Bereicherung wäre ein »Mac-Tower« aber allemal. Denn damit könnte Apple vielleicht im selben Zug das vielgewünschte Media-Center erschlagen. Aber verglichen mit den restlichen Apple-Produkten wäre der Rechner vermutlich aber auch eines: Nichts besonderes. Und das passt bei Apple wiederum nicht so ganz ins Konzept. Außer natürlich man holt den »Nachteil« durch Design und Form wieder raus. War er nicht schön, der Cube?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.