iPhone mit organischen Leuchtdioden?

iPhone mit organischen Leuchtdioden

Wunschdenken oder eine verlässliche Quelle bei Apple? Momentan machen die Spezifikationen um ein neues iPhone die Runde, dass am 17. Juli 2009 erscheinen könnte. Die nächste Generation soll ein OLED-Display besitzen und mit 16 oder 32 GB Speicherplatz ausgestattet sein. Die integrierte Kamera soll auf 3,2 Megapixel aufgestockt werden und Videoaufnahmen beherrschen. Dazu gibt es eine eigene Videoschnittsoftware aus Cupertino. Trotz verdoppelter Prozessorleistung soll Apple die 1,5-fache Akkuleistung aus dem Gerät quetschen. Nebenbei bekommt das iPhone einen FM-Transmitter und einen Kompass spendiert.

Das Design soll weitgehend gleich bleiben. Der Metallrahmen fällt weg, das Mobiltelefon wird insgesamt etwas dünner und die Rückseite könnte eine Art Gummierung bekommen. Außerdem soll das Apple-Logo auf der Rückseite des Gerätes in Zukunft leuchten.

Die Spezifikationen hören sich an wie ein komplettes Sammelsurium aller bisherigen iPhone-Gerüchte, gewürzt mit ein paar Wahrscheinlichkeiten wie der Videofunktion, verbesserter Prozessorleistung, einer neuen Kamera und der obligatorischen Speicheraufrüstung. Eine Überraschung wäre hingegen der FM-Transmitter. Nicht zu vergessen das leuchtende Apple-Logo, dass bestimmt noch niemand vermisst hat. Aber vielleicht hat Apple ja den Bedarf erkannt, dass sich iPhone-Anwender Abends untereinander am leuchtenden Logo am Ohr identifizieren könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.