Zauberwort exklusiver Download-Content

Exklusiver Download-Content

Im Videospielbereich gibt es momentan (für mich) nichts nervigeres als den sogenannten exklusiven Download-Content und exklusive Inhalte für das Spiel XY. Und natürlich stellt man sich die Frage, warum die Publisher das Spielchen mit den exklusiven (Zusatz-)Inhalten eigentlich mitmachen. Wenn Micrososft für exklusiven Download-Content für GTA IV tatsächlich 50 Millionen US-Dollar an Rockstar gezahlt hat, dann ist die Antwort aber schnell gefunden. Es geht rein ums Geld und natürlich nicht um die Frage, wer letztendlich die bessere Konsole herstellt, was ohnehin in einem »Glaubenskrieg« enden dürfte.

Exklusive Spiele sind ja schon in vielen Fällen ein Ärgernis, sowohl für 360- als auch für PS3-Besitzer, aber natürlich auch ein notwendiges Übel zum Verkauf der Hardware. Das die Publisher jetzt aber mehr und mehr den Besitzer der ein oder anderen Konsole bevorteilen wollen, ist vermutlich vor allem für die Spieler selbst ein Nachteil. Denn so viele Leute kann es nicht geben, die alle aktuellen Konsolen ihr Eigen nennen? Der Fallout 3-Charakter auf Level 30? Nur mit der Xbox 360. Den Joker im Multiplayer-Modus von Arkham Asylum spielen? Nur auf der PS3. Den vollen Grundpreis für das Spiel zahlen, auch wenn sich der Entwickler vielleicht weniger um die eigene Konsole kümmert? Das dürfen hingegen PS3- und 360-Besitzer gleichermaßen. Denn mittlerweile soll man anscheinend froh sein, wenn man dem Hersteller des Spiels noch etwas Geld für Zusatzinhalte geben darf.

Die Ankündigung von exklusiven Inhalten löst bei mir – auch wenn PS3, Wii und Xbox 360 neben dem Fernseher stehen – momentan nur eines aus: Ich werde in Zukunft genauer nachforschen, ob ich mir das Spiel überhaupt für die Konsole meiner Wahl zulege. Denn bei mir stellt sich nicht die Frage, ob ich mir das Spiel nun für die PS3 oder die 360 hole, sondern warum der Publisher meint die eine Konsole hat mehr Aufmerksamkeit verdient als die andere. Und das auch nur, weil aus entsprechender Richtung höchstwahrscheinlich Geld geflossen ist. Das bringt mir (als Spieler) nämlich gar nichts. Oder hab ich da einen Trend verschlafen?

  1. Da hast du vollkommen Recht. Das Problem ist ja meistens das man vorher nicht weiß ob es überhaupt (exklusiven) DLC geben wird oder nicht.

  2. Und selbst wenn es vorher feststeht: GTA IV wollte ich trotzdem auf der PS3 haben. OK, hat Rockstar halt meinen möglichen Download mit der Zahlung von M$ verrechnet. Schade, aber kann ich mit Leben 😉 Sehr ärgerlich hingegen ist Bethesda mit Fallout 3. Das man Features wie nach dem Ende weiterspielen können und noch 10 Level anzuhängen bezahlen muss, ist etwas seltsam, aber mit Sicherheit noch vertretbar. Das die Käufer der PS3-Version einfach ignoriert werden, ist hingegen ziemlich frech.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.