Cinema Display: Gut kopiert ist halb verkauft

Cinema Display

Es sieht dem Cinema Display verdammt ähnlich, es kommt mit einem Mini Display Port, aber es ist nicht von Apple. Die »CinemaView-Displays« – selbst beim Namen war man nicht sonderlich kreativ – sollen ab September 2009 verfügbar sein und sind als 19-, 20,1- und 24-Zoll-Modell zu haben. Beim Preis spielt der Hersteller wiederum in einer anderen Liga. Die Displays sind für 299 (19“), 399 (20,1“), und 499 US-Dollar (24“) erhältlich. Die Auflösung steigt naturgemäß mit der Displaygröße. Das 24“-Modell zieht grob mit Apples Cinema Display gleich und bietet 1920×1080 Pixel. 1650×1050 Pixel gibt es beim 20,1“-Model, der 19er muss mit 1440×900 Pixeln auskommen.

Alle CinemaViews bieten außerdem drei USB2.0-Schnittstellen, ein »All-In-One-Kabel«, einen 3,5mm Klinkenausgang, einen Kontrast von 1000:1 und eine Helligkeit von 350 cd/m². Auf eine Webcam im Gehäuserahmen muss man allerdings verzichten. Dafür gibt es, wie beim Original, ein Glossy-Display. Und natürlich das (fast) gleiche Design. Aber eben nur fast.

(via Slashgear und Mac for Life)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.