ShareSpace mit acht Terabyte

WD ShareSpace

Das »Western Digital ShareSpace« nutzt in der größtmöglichen Konfiguration die hauseigenen 2 TB-Platten (Cavier Green) und bringt es damit auf eine Gesamtkapazität von 8 TB. Unterstützt werden die üblichen RAID-Konfigurationen, wie RAID 0, RAID 1 und RAID 5. Außerdem ist die NAS-Box UPnP- und DLNA 1.5-zertifiziert und kann als iTunes-Server dienen. Neben dem GB-Ethernet-Port finden sich an der Rückseite des Gerätes zwei USB2.0-Anschlüsse zur Erweiterung, sowie ein USB2.0-Port an der Vorderseite. Werden Speichermedien am vorderen USB-Port angeschlossen, lassen sich automatisch sämtliche Inhalte des Datenträgers per Knopfdruck auf das NAS übertragen.

Zum Lieferumfang des ShareSpace gehört außerdem eine eine Remote- und eine Backup-Software. Mit letzterer lassen sich auf bis zu drei Rechnern vollautomatisierte Backup-Jobs einrichten. Weitere Funktionen sind ein integrierter Download-Manager für FTP und HTTP, ein FTP-Server und ein Alarmsystem, dass eventuelle Probleme per E-Mail an den Benutzer meldet. Der Preis wird bei WD mit 1700 US-Dollar angegeben. Wenn es etwas weniger Plattenkapazität sein darf, ist das System ebenfalls in einer 2- (ca. 480 Euro) und 4 TB-Variante (ca. 660 Euro) zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.