Immer Ärger mit den Druckern

Wenn von jetzt auch nachher der Rechner etwas träge arbeitet, oder am Apple-Laptop die Lüfter häufiger drehen als man gewohnt ist, steckt vermutlich ein Drucker als Übeltäter dahinter. Ein hängender Druckauftrag kann die CPU des Macs nahe an die 100 Prozent Auslastung treiben, weswegen ein Blick in die Systemeinstellungen > Drucken&Faxen > Drucker-Wartelisten öffnen nicht schaden kann. 10.4.x-Benutzer werden in den Dienstprogrammen mit dem Drucker-Dienstprogramm fündig. Taucht dort ein entsprechender Druckauftrag auf, hilft das Löschen des Auftrags dem Mac meistens schon wieder auf die Beine.

Schwerwiegendere Druckerprobleme äußert Mac OS X hin und wieder mit einem abgestürzten CUPS, dass dann selbst unter der 127.0.0.1:631 nicht mehr zu erreichen ist. Ein sudo cupsd im Terminalfenster fährt aber in der Regel den internen Druckserver wieder hoch. Sollte dennoch kein Druckauftrag an den Drucker weitergeleitet werden, sitzt das Problem möglicherweise doch noch etwas tiefer. Sind einem die Protokoll-Götter wohl gesonnen, finden man im Finder-Menü unter Gehe zu > Gehe zum Ordner > var/log/cups den passenden Eintrag im Error-Log. Sind diese allerdings zu kryptisch, helfen aber auch ein paar allgemeinere Reparationsaktionen weiter.

Als erstes sollte der Problem-Drucker aus den vorhandenen Druckern gelöscht werden. Neben der Neueinrichtung des Druckers, kann auch eine Neuinstallation des Druckertreibers nicht schaden. Hilft auch das nicht weiter, kann man nach dem Löschen des Druckers das letzte Combo-Update nochmal einspielen und erneut sein Glück mit einer frischen Druckereinrichtung versuchen. In der Regel sind spätestens dann die Druckerprobleme wieder Geschichte.

Hilfe kann man allerdings auch in Programmform finden. So schwört manch ein »Druckoperator« unter Leopard auf das Programm »Print Therapy« von Fixamac. Für 29,99 US-Dollar lässt sich auch über eine ansehnliche GUI einiges am Drucksystem von Mac OS X Leopard schrauben:

Print Therapy 6.x allows the user to do the following:
– Backup and restore the printing system
– Verify and recreate the root user
– Verify and recreate the lp user
– Verify and recreate the lp group
– Verify and repair the printing system permissions
– Verify and repair the home user Library directories
– Reset the printing system
– Delete CUPS spool files
– Verify and repair the /private/tmp directory
– Stop, start, or restart the cupsd process
– Replace the cupsd.conf file
– Delete hidden temporary files
– Delete all printing preferences
– Delete the pre-installed drivers
– View the CUPS access_log file
– View the CUPS error_log file
– View the CUPS page_log file

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.