Den Feed mit Werbung füttern

Der eigene RSS-Feed lässt sich nun auch von Google aus mit Werbung versetzen. »Adsense for Feeds« nennt sich das ganze und startete ohne große Aufmerksamkeit. Wie bei Google üblich wird die Werbung kontextabhängig geschaltet. Frequenz und Platzierung der Werbung lassen sich vom Autor festlegen. Ebenso, ab welcher Länge im Feed Anzeigen eingeblendet werden.

  1. Gibt es auch schon einen Ad-Feed-Super-Blocker? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.