Kleine Schritte mit Viscosity

Der OpenVPN-Client »Viscosity« für Mac OS X Leopard macht einen weiteren Schritt in Richtung finale Version. Versionsnummer 0.6 (Beta) behebt unter anderem einen Fehler beim Verbindungsaufbau nach dem Ruhezustand und verbessert den allgemeinen DNS-Support. Während aufgebauten Verbindungen lässt sich nun Time Machine vorübergehend deaktivieren und das Programm bietet ein paar alternative Icons für die Menüleiste an. Der Download des OpenVPN-Clients ist 2,9 MB groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.