Frische MacBook-Gerüchte

MacBook Pro

Glaubt man den neuen Gerüchten rund um Apples MacBook (Pro), werden die Laptops bis spätestens Ende September 2008 ein Redesign bekommen. Dabei bleibt ein Trend weiterhin erhalten: Die neuen Modelle sollen einmal mehr ein ganzes Stück dünner werden und mehr aus einem Guß wirken, wie beispielsweise das MacBook Air. Dazu kommen Gerüchte von der Computerworld, die sich um ein neuartiges Glas-Trackpad drehen, dass natürlich auch die Multitouch-Fähigkeiten weiter ausbauen soll. Während die MacBooks dünner werden, sollen die Displays hingegen wachsen. Und zwar auf 14″ beim MacBook und auf 15,6″ beim MacBook Pro, beide im 16:9-Format.

Ungewöhnlich sind hingegen die Gerüchte von AppleInsider, die prophezeien, dass die neuen MacBooks etwas besonderes unter der Haube haben werden. Und damit ist nicht mal Intels Centrino 2-Plattform gemeint, sondern gleich etwas völlig unerwartetes. So soll der Chipsatz nur wenig bis gar nichts mit Intel zu tun haben. Bei den Prozessoren setzt man hingegen weiterhin auf Intel. Welcher Chipsatz stattdessen in den neuen Laptops arbeiten soll, bleibt natürlich vorerst ein Geheimnis.

Genug Raum für Spekulationen bis zum September wäre damit aber schonmal geschaffen und vielleicht holt sich Apple ja tatsächlich einen weiteren Chip-Hersteller mit ins Boot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.