Ein sicherer Tunnel

Wer von seinem Provider genötigt wird, einen Zwangsproxy für HTTP-Verbindungen zu benutzen, der ist von bestimmten Aktionen manchmal einfach ausgesperrt. Doch es gibt Abhilfe: Man nehme einen Server im weltweiten Datennetz, auf den man per SSH zugreifen kann. Zu diesem baut man auf einem Client mit ssh -2 -N -l meinbenutzername -D 8080 meinserverimnetz.org eine Verbindung auf. Diese fungiert dann auf dem Client als SOCKS Proxy.

Nun muss man dem Browser seiner Wahl nur noch sagen, dass man gerne diesen Server (localhost:8080) als SOCKS Proxy benutzen möchte. Dies ist abhängig vom Browser, dürfte aber bei allen gängigen Browsern möglich sein. Das war es dann auch schon und man surft sicher durch einen SSH-Tunnel. Die Namensauflösung wird allerdings lokal vom Client aus abgefragt. Kees erklärt, wie man auch das mit dem Firefox ändern kann.

Abschließend noch mein Dank an tux21b, encbladexp und den Schokokeks, ihr habt meinen Abend gerettet! 😉

  1. Pingback: MacVillage.de » Per SSH zum Webserver graben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.