GTA IV: Verkaufsstatistiken

GTA IV

Laut vgchartz.com konnte Rockstar bereits in den ersten fünf Tagen über sechs Millionen Exemplare von GTA IV verkaufen. Vier Millionen wären alleine am ersten Verkaufstag über die Ladentheken gewandert. Damit hat Rockstar ca. 390 Millionen US-Dollar in die Kassen gespült und lässt auch den mehr als gelungen Start von Halo 3 (280 Millionen US-Dollar) hinter sich.

3,7 Millionen Spiele gingen in die USA, immerhin 2,2 Millionen in die PAL-Gebiete. Schätzungen zufolge sollen ca. 100 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von GTA IV geflossen sein. Somit ist das Spiel nicht nur eines der bestbewertesten, sondern auch das teuerste in der Entwicklung. Die Frage ist nur, warum Rockstar nicht selbst mit den Zahlen angeben will. Bisher ist es dort noch relativ ruhig und keine Erfolgsmeldungen zu hören.

UPDATE: Die New York Times schätzt die Einnahmen der ersten Verkaufswoche sogar auf knapp 500 Millionen US-Dollar. Vielleicht der Euro-Kurs? Immerhin kostet das Spiel hierzulande ca. 60 Euro, während man in den USA ca. 60 US-Dollar pro Exemplar ausgeben muss.

UPDATE2: »Wenn man vom Teufel spricht«. Mittlerweile hat auch Rockstar erste offizielle Zahlen verlauten lassen, die im Prinzip deckungsgleich mit denen der New York Times sind. 500 Millionen US-Dollar Umsatz und über sechs Millionen verkaufte Exemplare. Dazu Strauss Zelnick (Chairman, Take-Two):

»Grand Theft Auto IV’s first week performance represents the largest launch in the history of interactive entertainment, and we believe these retail sales levels surpass any movie or music launch to date. We congratulate the entire Rockstar team on creating a must-have experience that takes the legendary Grand Theft Auto franchise to a new level.«

  1. Pingback: Tiefbegabt und Hochgestapelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.