Überall ist Musik

Nachdem die Kapseln ins MacVillage eingezogen sind, muss die Festplatte auch gleich etwas leiden. Die iTunes Bibliothek platzt aus allen Nähten und wurde zwischenzeitlich schon auf ein externe Festplatte ausgelagert, da das Macbook Pro dann doch nicht soviel Platz bietet wie anfangs vermutet. Was liegt näher, als die Festplatte der TimeCapsule für die iTunes Mediathek zu nutzen?

Doch wie zieht man eine Mediathek korrekt um? Zuerst ändert man den Speicherort der Musik in den erweiterten iTunes-Einstellungen auf den Time Capsule-Ordner. Dies hat zur Folge, dass iTunes die Musik auf dem Netzlaufwerk ablegt, allerdings muss die Platte schließlich zum Musikhören auch eingehängt sein. Je nach Größe der Mediathek kann dieser Vorgang schon seine Zeit beanspruchen.

{iTunes} Einstellungen

Danach kann man den Kopiervorgang der Musikdateien starten, den man direkt aus iTunes heraus mit der Funktion »Mediathek zusammenlegen« anstößt.

Vor dem Start aber bitte immer dran denken:

Es ist empfehlenswert, für diesen Vorgang den Mac per Kabel an die Time Capsule anzuschließen, da ja eine größere Datenmenge den Speicherort wechselt und es natürlich über ein Gigabit-Netzwerk schneller geht als über die drahtlose Verbindung. Einige Stunden später ist es dann soweit und die Hauptarbeit ist getan. Da das Zusammenlegen die Daten kopiert und nicht verschoben hat, kann man nun die Dateien im alten Ordner löschen (oder als Sicherung behalten). Möchte man nur mit einem Mac auf die Mediathek zugreifen, ist man an diesem Punkt fertig und kann sich entspannt zurücklehnen.

Den Anderen sei gesagt, dass es nicht wirklich sicher möglich ist, gleichzeitig mit mehreren iTunesen (oder wie man auch immer die Mehrzahl von iTunes nennen mag) auf eine Mediathek zuzugreifen. Die iTunes Mediathek ist leider keine Datenbank und kann mit konkurrierenden Zugriffen nicht umgehen. Es ist jedoch möglich, abwechselnd auf eine im Netz befindliche Mediathek zuzugreifen, was ja auch ganz nützlich sein kann (beispielsweise bei einem Mac im Büro und einem zusätzlichen Macbook im Wohnzimmer), da man ja recht selten vor zwei Rechnern gleichzeitig sitzt und auf beiden (womöglich noch unterschiedliche) Musik hört. Aber ich schweife ab, kommen wir zum Umzug der kompletten iTunes Library.

Zuerst wird iTunes geschlossen. Dann nehmen wir die alte iTunes Library im Ordner Musik und kopieren den gesamten Unterordner iTunes (darauf achten, dass der Unterordner iTunes Music leer ist) und verschieben ihn auf die Time Capsule. Beim nächsten Start von iTunes muss schließlich die Option- (Alt-)Taste gedrückt werden, damit iTunes einen Auswahldialog für die iTunes Mediathek zeigt.

Dort wählt man den iTunes-Ordner auf der Time Capsule aus und schon ist man fertig. iTunes öffnet danach immer mit der Mediathek auf dem Netzlaufwerk, so dass man vor dem Start von iTunes darauf achten sollte, dass das Laufwerk auch eingehängt ist. Es ist zwar nicht schlimm, wenn das nicht der Fall ist, kann einem aber einen ganz schönen Schrecken versetzen, da iTunes dann mit einer leeren Mediathek startet. Sobald die Mediathek beim Start von iTunes verbunden ist, schwenkt es wieder um auf die Netz-Mediathek. Wie bereits oben erwähnt, sollte man es vermeiden, gleichzeitig mit zwei Rechnern auf die Library zuzugreifen. Zudem muss man sagen, dass eine lokale Mediathek klare Geschwindigkeitsvorteile besitzt. Speziell das Schließen von iTunes dauert einiges länger, im laufenden Betrieb sind allerdings kaum Unterschiede festzustellen.

  1. Danke Dennis für die schöne Anleitung.

    Ich will aber unbedingt auf iTunes Musik Datei mit 2 verschiedenen iTunes zugreifen (konkret von Mac OSX und von VMWare Fusion mit Xp). Ich brauche das, um mein WM-Handy wie iPod mit iTunes Musik zu bestücken. Das geht wohl mit einem Programm namens Lumen (http://www.petervajda.com/Lumen/index.html). Gibts dafür irgendwo eine Anleitung?

  2. 2 verschiedene iTunes geht mit obiger Anleitung, nur nicht gleichzeitig (zur selben Zeit). Du kannst also das OS X-iTunes erst starten, wenn das Win-iTunes geschlossen ist und umgekehrt.

  3. geht leider nicht, habe es von vorne herein so probiert. Ich vermute, dass es nicht geht, solange Mac-iTunes mit der Datei verbunden ist.
    Wie kann ich?

  4. Zwei Verschiedene iTunes Geht einfach die iTunes Mediathek in zwei verschiedene Ordner kopieren wie Z.B. Mama , Papa, usw…
    jeder bekommt seine eigne Mediathek und kann auf das selbe Material zugreifen.

    bei mir klappt es

  5. Christian

    Hallo,
    ich habe eine Frage zum erste Schritt:
    Muss man zuerst im Finder unter „Freigaben“ auf der TC den Ordner „music“ erstellen?
    Wird die iTunes-Bibliothek dann in Zukunft auch noch gesichert?

  6. Zur ersten Frage: Ja, er muss aber nicht music heißen (ist aber naheliegend). Die zweite Frage verstehe ich nicht ganz. Wenn du die Bibliothek sicherst, dann wird sie gesichert, ja. Ansonsten nicht.

  7. Christian

    Vielen Dank für deine Antwort. Die neue Bibliothek auf der TC – gibt es eine Möglichkeit, dass auch sie künftig noch gesichert wird so wie die lokale?

  8. Du meinst per Time Machine? Ein Backup auf die TC selbst fällt ja wohl aus, da ein Backup von TC auf TC ziemlich sinnfrei ist. Du bräuchtest dann schon ein anderes Medium, auf das du deine Backups spielen kannst.

  9. Pingback: MacVillage.de » Mediaserver - Verzweifelt gesucht

  10. die gemeinsame Nutzung einer iTunes Library ist keine wirkliche Lösung für den Usecase, dass man in der Familie mehrere Nutzer mit mehreren iTunes Instanzen hat, die alle die gleiche Musik-Auswahl haben sollen.

    Die Lösung wäre ganz schlicht, wenn das dumme, dumme iTunes beim Start einen Ordner auf Änderungen überprüfen würde. So wie es z.B. Songbird oder MediaMonkey machen.

    Das muß für die Apple Entwickler nahezu trivial sein, uns es ist mit v-o-l-l-k-o-m-m-e-n unbegreiflich, warum das nicht implementiert wird.

    Und während es für das Windows iTunes ein Zusatztool gibt, was genau das macht, gibt es das für Mac nicht. Für Mac gibts nur eine Reihe von unausgegorenen Automator-Skripten, die allesamt das Problem nicht wirklich lösen.

    Nun meine eigentliche Frage: ich denke, das müsste letztlich via Apple Skript lösbar sein. Hier bräuchte ich nur eine Aktion, die mir eine Liste von Dateien zurückgibt, die in einem Ordner seit X geändert bzw. erstellt wurden.
    Mit dem Automator scheint das (natürlich) nicht zu gehen, denn da kann man nur nach Dateien fragen, die seit einem hardcodierten (ARGH!) Datum geändert wurden.

  11. Pingback: MacVillage.de » Zentrale iTunes-Library

  12. Pingback: sun-blog's soup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.