Nur gute Camper kriegen Treiber

BootCamp - Fehlermeldung

Eigentlich brauche ich BootCamp nur für die Windows-Treiber, da ich die Partitionen schon bei der Installation berücksichtigt habe und zum Booten rEFIt verwende. Dummerweise lässt sich der Assistent gar nicht erst starten, da er wohl erkennt, dass hier schon jemand anderes vor ihm aktiv war. Also darf ich auch keine Windows-Treiber CD erstellen.

Glücklicherweise kann man durch einen Rechtsklick auf den Assistenten die Option »Paketinhalt anzeigen« auswählen. Dieser offenbart nämlich im Ordner Contents/Resources das Disk-Image mit dem passenden Namen DiskImage.dmg. Das enthält dann die Daten der Treiber-CD, sodass man den Assistenten zur Erstellung der CD gar nicht mehr braucht. Oberflächen können ja so hinderlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.