Home, sweet home

PlayStation Home

Präsident der Sony Worldwide Studios Phil Harrison gab kürzlich dem amerikanische PlayStation Magazine ein Interview, in dem auch einige Details zum kommenden PlayStation Home auftauchten. Ein großes Thema sind seit Beginn von Home die »Trophäen«. Wer in einem Spiel besondere Ziele erreicht, bekommt eine sogenannte Trophäe freigeschaltet. Diese landet dann im virtuelle Zuhause von Home, beispielsweise über dem Designer-Kamin. Sony will die Publisher aber nicht zur Unterstützung dieses Features drängen, wie vielerseits befürchtet wird.

Weiter gehts mit den digitalen Wohnungen im PlayStation-Universum. Diese werden nicht auf einem Server, sondern direkt auf der PS3 gespeichert und von dort aus zu den Besuchern gestreamt (Verdammt, meine Wohnung »laggt«). Ebenfalls bestätigt wurde die in Sprachen aufgeteilte Lobby von PlayStation Home und das das Programm aus dem PlayStation-Store geladen werden muss. Per Firmware-Update wird die PS3 also nur der Dienst vorbereitet. Tja, Home kann kommen, wir sind bereit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.