Offene Woche bei Ubuntu

Ubuntu Open Week

Dass diese Woche eine offene ist, das sollte mittlerweile in Ubuntukreisen (und vielleicht auch darüber hinaus) bekannt sein. Ziel der Initiative ist es, sowohl Nutzer als auch Entwickler und andere Helfer für das Projekt zu begeistern.

Heute gibt es zum Beispiel um 18 Uhr UTC (also 19 Uhr in Deutschland) eine offene Diskussion über die umstrittene Einladung von Mark Shuttleworth an die OpenSUSE-Entwickler. In der Einladung lud er jeden OpenSUSE-Entwickler, der Bedenken bezüglich des Deals von Novell mit Microsoft hat, ein, sich für Ubuntu zu engagieren. Dies löste eine kontroverse Diskussion aus, die heute höchstwahrscheinlich ihren Höhepunkt (und hoffentlich auch ihren Schlusspunkt) finden wird.

Um neuen Community-Mitgliedern den Einstieg zu erleichtern, wird es am 1. Dezember eine offene Fragerunde, den »Freshers Day« geben, in der erfahrene Ubuntunutzer und -entwickler ihr Wissen den Neuzugängen weitergeben. Der Freshers Day sowie alle anderen Vorträge werden im Internet Relay Chat (IRC) abgehalten. Weitere Infos und die komplette Übersicht der Vorträge sind im Ubuntu-Wiki zu finden. Wer einen Vortrag verpasst, kann sich auch nachträglich die Logs der Vorträge durchlesen.

0 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Ubuntu@MacVillage » Die nächste Woche ist offen

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>