Last-ray: Kick-Ass

  • großartiger Film
  • »das war nur so ein armenischer Knallkopf«
  • hoppla, Realität
  • stilvolle Superheldenkostüme
  • Mr. Cage hat da eine nette Tochter
  • »Es wird dir nichts passieren, mein Mäuschen«
  • Kreuzritter im Neoprenanzug
  • »Er sollte sich eher Ass-Kick nennen«
  • Strumpfhosenidioten …
  • »Lalala … lalalala … lalala … lalalala«
  • »Wenn du uns brauchst, schreib auf deine Webseite das du im Urlaub bist«
  • ab in den Warenkorb
  • normalerweise sind Jetpacks allein schon eine coole Sache
  • »Ich spiele niemals!«

= Ass-Kicking 8,7/10 Punkten

Last-ray

Redesign bei Devil May Cry

Gut, das letzte »Devil May Cry« war vielleicht nur noch ein Relikt aus den gut laufenen japanischen Videospielentwicklertagen. Aber der alte Dante war doch ein durchaus sympathisches Kerlchen. Und auch wenn spielerisch definitiv ein Redesign notwendig ist, der neue Dante sieht mir eher aus wie aus Twighlight entrissen. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, vor allem wenn es um Dämonen geht. Devil May Cry wird dann noch kurzerhand zu »DmC« und fertig ist der erste Trailer, frisch von der Tokyo Game Show:

Shadow of the Colossus HD

Auch wenn die halbe Gamerwelt noch auf die Fortsetzung von »Shadow of the Colossus« wartet, machen die Entwickler erstmal bei Teil 1 weiter und werden laut der Famitsu eine HD-Version für die PlayStation 3 auf den Markt bringen. Ebenfalls in Bearbeitung ist eine auf HD-Grafik optimierte Fassung von »ICO«, welches 2002 für die PlayStation 2 auf den Markt kam.

Unklar ist noch, wann die Spiele erscheinen werden und ob die beiden Klassiker zusammen auf eine Blu-ray gepresst werden oder getrennt im Laden liegen. Hört man auf die Gerüchteküche und auf einige Webshops, die in ihrem PS3-Bereich schon Shadow of the Colossus und ICO als Bundle auf einer Blu-ray listen, könnte es April 2011 so weit sein. Das dürfte reichen, um bis dahin Agro zu satteln …

(Update) Mittlerweile auch mit Trailer:

Last-ray: The Book of Eli

  • Eigentlich ja ein verfilmtes Fallout-Spiel …
  • … sogar die Kulissen und der Farbfilter passen
  • ein paar Hintergründe zur Story wären ganz nett gewesen
  • ein Krieg, der den Himmel in Stücke gerissen hat
  • Denzel Washington steht der einsame »Cowboy« ganz gut
  • und wo hat Mila Kunis (Solara) noch mitgespielt? Richtig, in »Die Rückkehr der Piranhas« (1995)
  • Mad Max hätte sich auch über iPods und antiquierte Gatling Guns gefreut
  • Bibelverse, Religion als Waffe, alles ziemlich esoterisch
  • Alcatraz?
  • über das Ende müssen wir noch mal reden …

= postapokalyptische 7,6/10 Punkten

Last-ray

Last-ray: Männer, die auf Ziegen starren

  • Superhelden, in die Realität geholt
  • Bewusstseinserweiternde Darmspülung?! WTF?!
  • »More of this is true than you believe«
  • Wo sind die Lichtschwerter?
  • Fit bleiben durch Wolkensprengen, das würde ich mir auch mal wünschen
  • Die Geburt des Obi Wan
  • In der irakischen Wüste ist ja richtig was los
  • Manche Wortwitze sollte man nur in der Originalsprache machen
  • »Was ist da?« – »Die dunkle Seite.«

= 8,3/10 Punkten (Dennis)
= 6,5/10 Punkten (Marc)

Last-ray

Shank: Soundtrack und Launch-Trailer

Da »Shank« irgendwie etwas von einem aufgemotzten »Metal Slug« hat, darf hier ein kleiner Hinweis auf das Spiel nicht fehlen. Der PSN-Titel erscheint heute im PlayStation Store, wurde bisher in der Presse aber eher in Richtung Mittelmaß bewertet. Der Launch-Trailer sieht trotzdem ganz nett aus und wer mit dem Spiel nichts anfangen kann, kann es schon mal mit dem kostenlosen Soundtrack versuchen, den die Entwickler in ihrem Blog zum Download anbieten. Film ab:

Red Dead Redemption (Fake) Movie Trailer

Auf YouTube lassen sich immer wieder ein paar Überraschungen finden. So zum Beispiel auch gefakte Movie-Trailer von »Red Dead Redemption« oder »Heavy Rain«, die aus diversen Filmen zusammengeschnitten sind, aber stets die Stimmung des dazu passenden Spiels gut einfangen. Wer in das Profil des Erstellers sieht, bekommt außerdem noch weitere Fake-Trailer angeboten, unter anderem zu »The Saboteur«, »Ecco the Dolphin« (!) oder »Bioshock«. Allesamt sehenswert:

Virtua Tennis 4 setzt auf Move und 3D

Und noch eine gute Meldung von der Gamescom. Sega bringt 2011 »Virtua Tennis 4« auf die PlayStation 3 und wird neben PlayStation Move auch 3D unterstützen. Gerade die Move-Unterstützung könnte, sofern sie gut umgesetzt wird, ein Killerfeature für die Tennis-Simulation werden und einiges an Spaß versprechen. Mit dem Bewegungscontroller sollen sich dann beispielsweise Stärke der Schläge, der Spin und der Schlagwinkel exakt bestimmen lassen. In Kombination mit den 3D-Funktionen will man für ein noch realistischeres Ballgefühl beim Spieler sorgen.

Sega arbeitet nach eigenen Angaben bei Virtua Tennis 4 eng mit Sony zusammen, um das bestmögliche aus dem Bewegungscontroller rauszuholen. Wir sind gespannt, ob das gelingen wird und denken noch mal an die guten alten Dreamcast-Zeiten zurück, als wir im MacVillage Virtua Tennis in der Regel mit mehreren Angel-Controllern aus »GetBass Fishing« gespielt haben. Also war schon damals der Wunsch nach einer Art Move-Controller vorhanden …