Abstürze durch Hyperlinks-Palette in InDesign CC 2017

Abstürze durch Hyperlinks-Palette in InDesign CC 2017

Adobe hat zwar die Hyperlinks-Palette in InDesign CC 2017 überarbeitet, trotzdem bleibt die Funktion ein guter Garant für diverse Abstürze. Laut Changelog bringt das Update auf InDesign CC 2017 eine »verbesserte Leistung«, welche auch dringend notwendig war. Wer mit vielen Verweisen in andere InDesign-Dokumente und/oder ins Internet gearbeitet hat, wird voraussichtlich des Öfteren den »Beach-Ball« in macOS gesehen haben.

Grund dafür waren hauptsächlich die Verweise auf verknüpfte InDesign-Dateien. Das Layoutprogramm öffnet die verlinkten Dokumente bei jedem Aufruf, um die Gültigkeit der Links zu checken. Beobachten kann man dass, indem man den passenden Ordner mit der verlinkten ID-Datei im Finder öffnet. Dort lassen sich die typischen temp-Dateien beobachten, die InDesign CC bei geöffneten Dokumenten anlegt.

Alles in allem hat das die Arbeit mit der Hyperlinks-Palette sehr zäh gemacht. Egal ob man neue Hyperlinks anlegen wollte, bestehende ändern, oder nur ein paar Dokumentsprungpunkte für das Inhaltsverzeichnis anlegen wollte.

Abstürze durch Hyperlinks-Palette

Mit dem Update auf InDesign CC 2017 sollte damit eigentlich Schluß sein und die Programmierarbeit hinter dem Prozess effizienter funktionieren. Und das stimmt auch. Die Hyperlink-Palette ist besser und schneller bedienbar als noch in InDesign CC 2015. Trotzdem können auch mit InDesign CC 2017 Abstürze auftauchen, die direkt mit der Hyperlinks-Palette zusammenhängen. Ist das der Fall, verabschiedet sich InDesign CC beispielsweise beim Erstellen eines neuen Links. Weitaus unschöner ist ein direkter – und reproduzierbarer – Programmabsturz, nachdem ein Dokument einfach nur geöffnet wurde, bzw. sobald die Hyperlinks-Palette ihren Inhalt anzeigt.

Workaround statt Lösung

In beiden Fällen hilft nur das Hyperlinks-Fenster in InDesign CC 2017 komplett zu schließen und das Dokument danach erneut zu öffnen. In der Regel lässt sich die Datei so wieder herstellen. Mit einen Rechtsklick auf ein Objekt und über »Hyperlinks > Neuer Hyperlink« lässt sich dann auch ein frisches Ziel eingeben. Mehr als ein Workaround ist die dauerhaft ausgeblendete Palette zwar nicht, aber es lässt sich wenigstens wieder störungsfrei arbeiten. Denn wird das Hyperlinks-Fenster erneut geöffnet, stürzt InDesign meistens umgehend wieder ab.

Könnte dich auch interessieren:
InDesign CC unbrauchbar langsam?
Eigener Blindtext in InDesign CC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.