macOS Games – Mad Max
Games

Mad Max für macOS erschienen

Unsere Rubrik »Alter Scheiß für wenig Schotter« stellt Spielempfehlungen für macOS vor. Meistens etwas älter, meistens auch zu netten Preisen und meistens geil.

Im Oktober meldet sich überraschend ein alter Bekannter auf dem Spielemarkt für macOS zurück: Mad Max. Für die Windows-Kollegen steht das Spiel bereits seit dem 1. September 2015 unter anderem auf Steam zur Verfügung. Xbox One und PlayStation 4 sind ebenfalls schon seit über einem Jahr bedient. Seit dem 20. Oktober 2016 gibt es das Open-World-Game nun auch für macOS.

Die Neuigkeit lassen sich die Avalanche Studios und Feral Interactive auch etwas kosten. Nämlich 29,99 Euro. Wer das Spiel eventuell schon vorher im Sale auf Steam »geschossen« hat lag meistens – und manchmal auch deutlich – unter 20 Euro. Wer lieber im Apple Store direkt shoppen möchte, wird auch dort für knapp 30 Euro fündig.

Da wir Mad Max schon auf dem PC ein ganz nettes Spielchen fanden, können sich Besitzer eines halbwegs aktuellen Macs auf ein solides Open-World-Spiel freuen. Das Game bezieht sich auf die neueste Verfilmung »Mad Max: Fury Road« und fängt die Atmosphäre, sowohl spielerisch als auch von der Grafik her, gut ein. Ein Grand Theft Auto oder Fallout 4 darf man zwar nicht erwarten, aber eine große, postapokalyptische Welt mit jeder Menge gelungener Action und vielen Motorblöcken. Mehr als 30 Stunden Spielspaß dürften ebenfalls locker drin sein. Und deswegen fällt die Metascore für das Spiel recht ordentlich aus.

Mad Max – Minimalanforderung:

– macOS 10.11.6 oder neuer
– Intel i5 mit 3,2GHz
– 8GB Arbeitsspeicher
– 35GB Speicherplatz
– 2GB Grafikkarte

Bei den unterstützen Grafikkarten schließt Feral Interactive natürlich eine ganze Reihe von Karten aus. Folgende Grafikeinheiten sind demnach inkompatibel mit Mad Max: AMD Radeon HD 5xxx-Serie, AMD Radeon HD 4xxx-Serie, AMD Radeon HD 6xxx-Serie, AMD Radeon HD 7xxx-Serie, ATI HD2xxx-Serie, ATI X1xxx-Serie, Intel HD4000, Intel HD5300, Intel HD3000, Intel Iris Pro 6200, Intel GMA-Serie, Intel Iris 5100, Intel HD 515, Intel Iris Pro 5200, Intel HD6000, Intel HD5000, Intel Iris 6100, NVIDIA 3xx-Serie, NVIDIA 1xx-Serie, NVIDIA 7xxx-Serie, NVIDIA 9xxx-Serie und NVIDIA 8xxx-Serie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.