NAS-Nachschub von Qnap

QNAP

Qnap stellt mit dem »TS-439U-RP« und dem »TS-439U-SPK« zwei neue NAS-Server für den Rackeinbau vor. Beide Gehäuse können mit jeweils vier 2,5″ oder 3,5″-SATA-Festplatten bestückt werden und benötigen nur eine Höheneinheit im Serverschrank. Beide Modelle werden von einer 1,6 GHz schnellen Intel Atom-CPU und 1 GB DDRII-Speicher angetrieben und verwenden die neue ajaxbasierte Weboberfläche (Version 3.x) von Qnap. Die vorhandenen Raid-Modis sind die bei Qnap üblichen RAID 0/1/5/6/5+Spare, JBOD, inklusive Online-RAID-Kapazitätserweiterung und Online-RAID-Level-Migration.

Der »TS-439U-RP« verfügt zudem ab Werk über zwei redundante Stromversorgungsmodule (zwei 150W-Einheiten). Ansonsten bleibt bei Qnap eigentlich alles beim Alten, was keinesfalls negativ gesehen werden kann. Nicht ohne Grund bewirbt man die eigenen Geräte als »Hochleistungs-NAS für den geschäftlichen Einsatz«. Die Transfergeschwindigkeit soll bei bis zu 87,3 MB/s liegen (RAID 5) und neben UPS-Support, eingebauten iSCSI-Targetservice, Dual Gigabit LAN-Ports, oder einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung, unterstützt das NAS natürlich Mac, Linux, Unix und Windows.

Damit dem Admin nicht langweilig wird, lässt sich das Gehäuse über drei USB-2.0-Anschlüsse mit zusätzlicher Hardware erweitern. Das Einbinden von bis zu vier optionalen Netzwerkkameras gehört ebenfalls zum guten Ton wie auch die lange Software-Spezifikationsliste. Fehlt eigentlich nur noch der Euro-Preis für das Gehäuse, der hierzulande um die 1.200 Euro liegen wird.

Veröffentlicht von

www.macvillage.de

Du findest mich auch auf Twitter, facebook und Google+

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>