Der Mac-Wurm

Hm, da macht man nichtsahnend das Update auf OS X 10.5.4 und was taucht auf? Ein Wurm! Kein gewöhnlicher natürlich, sondern ein krabbelnder, schattenwerfender Wurm, der betriebssystemunabhängig seine Kreise über das Macbook Pro Display zieht. Dieser ist auf obigen Fotos recht gut zu sehen. Man muss dazu sagen, dass der Mauscursor zwischen dem rechten und dem linken Foto nicht bewegt wurde und die Fotos im Abstand von wenigen Sekunden aufgenommen wurden.

Meine erste Vermutung war Fliegendreck. Nach einigem Wischen und Putzen steht jedoch fest: Fehlanzeige, es bewegt sich.

Nächste Vermutung: Ein Fehler im OS X-Update. Dagegen spricht, dass es auch unter Ubuntu und sogar unter Windows auftritt. Selbst im Bootloader rEFIt wandert der kleine Kerl lustig über den Bildschirm. Er zeigt sich auch screenshotresistent und taucht auf diesen nicht auf. Deshalb die vorläufige Erkenntnis, es handelt sich um eine Larve oder einen ähnlichen Bug. Doch wie kommt der Genosse zwischen Display und Oberfläche? Und warum hält er sich nur auf der linken Bildschirmseite auf und traut sich nicht nach rechts? Fragen über Fragen, die wahrscheinlich demnächst der Apple-Support klären darf.

0 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hatte mal ne winzige fliege unter meinem iMac Display. Ist da immer ein bisschen rumgekrabbelt. irgendwann war das Ding dann weg.

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>