Time Capsule: Pro und Contra

Time Capsule

Seit dem 7. April arbeiten nun die beiden Zeitkapseln im MacVillage und mussten einiges über sich ergehen lassen. Einige Spielereien wie beispielsweise die Streaming-Versuche zur PlayStation 3 stehen zwar immer noch aus, aber die Zeit reicht für ein erstes Fazit.

Pro:
– schön schnell bei 802.11n-only (6-7 MB)
– hohe Reichweite, sofern sich nur 802.11n-Geräte im Netz befinden
– Netzteil im Gehäuse integriert
– relativ einfache Konfiguration
– dezentes Design, keine »Außenantennen«
– Festplatte geht relativ schnell wieder in den Ruhezustand
– keine Verbindungsprobleme mit PS3, PSP oder Wii
– System-Protokolle einsehbar
– verschiedene Einstellungs-Profile für die Hardware möglich
– hält auch schlechte WLAN-Verbindungen relativ stabil
– Zugriff auf Festplatte mit Benutzersteuerung
– einfache Freigabe der Platte für andere Benutzer/Betriebssysteme
– meldet sich bei Problemen automatisch über das Airport-Adminprogramm

Contra:
– in gemischten Netzwerken (802.11n/g) deckt mein alter Linksys WRT54GL eine höhere Reichweite ab
– Festplattenzugriff wird bei längerer Uptime zunehmend langsamer (Firmware 7.3.1)
– immer noch keine Administration über einen Webbrowser möglich
– viele, viele Neustarts bei der Konfiguration nötig
– insgesamt zu wenig Konfigurationsmöglichkeiten, viele Detaileinstellungen fehlen
– wird auch im »Leerlauf« ziemlich heiß
– Media-Center-Funktionen der Festplatte fallen spartanisch aus
– immer mal wieder Probleme in Verbindung mit Time Machine und dem automatischen BackUp
Signalstärke-Bug nervig für Kontrolle
– Die teuerste Stinkkapselbombe der Welt! ;-)

Veröffentlicht von

www.macvillage.de

Du findest mich auch auf Twitter, facebook und Google+

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>